3d Druck, der Prusa i3 w pro von Geeetech

3d Druck, der Prusa i3 w pro von Geeetech

Geeetech, Prusa i3 w pro
Geeetech, Prusa i3 w pro
Ich möchte in diesem Beitrag meine Erfahrungen mit meinem ersten 3d Druck(ern) , dem Prusa i3 w pro der Firma Geeetech weiter geben. Möge das Filament mit Euch sein ! 3d Druck ist eine Bezeichnung für ein Fertigungsverfahren, bei dem ein Material Schicht für Schicht aufgetragen wird und so dreidimensionale Gegenstände (Werkstücke) erzeugt werden. Eine ausführliche Beschreibung findet Ihr auf Wikipedia.org http://www.wikipedia.org zum Thema. Einen schönen Artikel als Einstig zum Thema findet sich meiner Meinung nach auf: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/3d-drucker-einfuehrung-fuer-einsteiger-a-977405.html

Made in China, in China ist der Wurm drin ?!

Mein erster 3d Drucker war ein Prusa I3 Klon der Fa. Geeetech aus Holz. Es gibt diesen Drucker auch als Acryl Bausatz. Ein reines Bastel Projekt, so wie ich es mir vorgestellt habe. Preiskampf made in China. Den Drucker gibt es im Internet für unter 200 Euro zu haben. In Deutschland sind diese Preise absolut gar – nicht – niemals erreichbar! Der Anfang, nach dem Auspacken des lang ersehnten Projekt’s, gestaltete sich allerdings schon als kleine Herausforderung.

Unboxing

Keine SD Karte mit evtl. Aufbauanleitung ? Auch keine Aufbauanleitung in Papierform, keine Skizzen über den Zusammenbau ? Wie jetzt? Nur ein Zettel mit der Bauteilliste und ein HINWEIS zum Zusammenbau……..auf der Herstellerseite ! Ok, hier findet sich ein PDF Dokument zum Drucken sowie Verweise auf Youtube Videos. Das Drucken wären über 40 Seiten….. dann lieber auf dem Laptop als PDF geguckt und Viedeos von Youtube! Die Videos bei Youtube zum Aufbau sind sehr gut, ebenso die Anleitung in PDF Form beim Hersteller Geeetech. Das aber keine Aufbau Anleitung im Paket selbst enthalten ist, muss ich nicht verstehen !? Arbeiten mit den Video Anleitungen geht sehr gut, da diese sehr gut gemacht sind. Allerdings darf man den Zeitaufwand für den Zusammenbau nicht unterschätzen. Als geübter Handwerker war ich nach ca. 6,5 Std. mit “Basteln” fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.